Thermometertausch gestartet!!!

Ab heute, noch die ganze Woche, kann man in vielen Apotheken in ganz Deutschland sein Quecksilber-Thermometer abgeben und bekommt als Anreiz günstig ein digitales neues. Macht mit!

4 Antworten zu Thermometertausch gestartet!!!

  1. daburna sagt:

    Mist! Hab das zu spät gelesen, sonst hättest du noch einen Link von mir bekommen.

  2. Arne sagt:

    Na. Super. Also die Ökobilanz möcht ich mal sehen.
    Da flitzen die Leute also zur Apotheke..( natürlich mit dem Auto) und tauschen ihr Thermometer, das aller wahrscheinlichkeit die letzten 5 Jahre ungenutzt im Schrank gelegen hat, und das, solange man es nicht fallen lässt eben doch unbegrenzt hält, gegen ein kleines Stück Elektronikschrott, das nun auch nicht auf Bäumen wächst, sondern auch erstmal ( mit einem dem Quecksilberthermometer nicht vergleichbaren Mehraufwand an Energie) produziert werden muss. Das in den Dingern halt dann auch wieder Batterien stecken, die meist nicht ausgewechselt werden können ( und damit dem „Gerät“ eine begrenzte Lebensdauer bescheren) die man auch nich gerade als ungiiftig bezeichnen kann, versteht sich von selbst.
    Und wenn dann nach 5-10 Jahren die Batterien alle sind, (wahrscheinlich genau dann, wenn man es braucht) kann man das Teil als Sondermüll entsorgen und sich ein neues kaufen.

  3. Martin sagt:

    Das ist genau so schwachsinnig wie Energiespar-Lampen im Treppenhaus…

    Oder wie die Umwelt-Prämie bei den Autos… Viele sparsame alte Autos, die noch jahrelang gut gefahren wären, werden getauscht gegen neue Autos, die zwar noch etwas sparsamer sind, aber zu deren Herstellung mehr Energie verschwendet wird, als man mit dem Auto später sparen kann!

  4. Florian sagt:

    Quecksibler ist einfach sehr viel giftiger als 100ml Benzin oder wie viel man für die Fahrt zur Apotheke auch immer benötigen mag. Meistens kommt man zu Fuß hin oder fährt sowieso dran vorbei. Solange die Hg-Thermometer im Schrank liegen, passiert tatsächlich nichts schlimmes. Aber wenn man mit Fieber, dickem Kopf und zittrigen Händen im gefliesten Bad damit rumhantiert, ist die Schwerkraft besonders verlockend. Ich kenne die ganzen Geschichten von Kindern, die das Thermometer an die Heizung halten. Harmlos ist da noch, den Nachlass der Großeltern mit dem Hausmüll zu entsorgen. Lieber rechtzeitig weg damit, bevor das Unglück passiert.

    Die Thermometer die bei der Aktion im Austausch von der Firma Hartmann angeboten wurden, waren wohl Testsieger bei Stiftung Warentest. Ich habe auch ausdrücklich darauf bestanden, dass die Batterien gewechselt werden können, damit kein Elektroschrott entsteht.

    Fieberthermometer-Tests von Stiftung Warentest:
    2005 (kostenlos)
    September 2008

%d Bloggern gefällt das: