BILD über Kohle: „Brauchen wir die wirklich?“

Die Bild beschäftigt sich heute mit dem geplanten Kohlekraftwerk Hamburg-Moorburg. Der „Klimakiller“ sei „das heißeste politische Eisen der letzten Monate“ gewesen, so Bild. Eine „noch viel größere Öko-Belastung“ wären aber die vier geplanten Kraftwerke in Stade bei Hamburg. Dazu ein kurzes Interview:

Vier neue Kraftwerke auf so engem Raum – braucht der Norden die wirklich?
Prof. Claudia Kemfert (39), Leiterin der Energie-Abteilung im Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin: „Für die alte Atomenergie und viele Werke, die bis 2020 vom Netz gehen, brauchen wir neue Kapazitäten. Schaffen wir die nicht, wird der Strom für Hamburg knapp. Fraglich ist, ob wir wirklich solche großen Kohle-Kraftwerke brauchen. Die Bevölkerung will sie jedenfalls nicht.“

Was wäre eine Alternative? Prof. Kemfert: „Erneuerbare Energien, gerade hier im Norden. Notwendig wäre dann allerdings ein Ausbau der Stromnetze.“

Derweil haben die Kraftwerke in Karlsruhe (von EnBW) und Hamm/Westfalen (von RWE) Baugenehmigungen erhalten. In Mainz, wo das Genehmigungsverfahren sich hinzieht, haben mittlerweile auch bisher unkritische SPD-Mitglieder Bedenken gegen den Neubau.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: