Wer baut da eigentlich?

Dass das Kraftwerk in Lubmin (Meck-Pomm) von einem dänischen Staatskonzern gebaut werden soll, hat in unserem Nachbarland schon für innenpolitischen Streit gesorgt. Dort ist der Neubau von Kohlekraftwerken nämlich verboten. Das hindert DONG Energy nicht daran, jetzt auch noch zusätzliche Pläne für ein Kraftwerk in Emden vorzulegen.

Ähnlich wie DONG geht es dem halbstaatlichen Unternehmen BKW Energie AG aus der Schweiz. Sie wollen sich an dem Electrabel-Kraftwerk in Wilhelmshaven mit 435 Mio. Euro beteiligen (Electrabel ist übrigens ein belgisches Unternehmen) und in Dörpen und Nordenham eigene Kohlekraftwerke bauen. In Bern sorgt dies jetzt für Ärger. Hier regiert ein rot-grünes Bündnis, dass sich gegen Atom- und Kohlekraft einsetzt. Ein sozialdemokratisches Regierungsmitglied meinte gegenüber der Zeitung Beobachter: „Die BKW-Führung tanzt dem Kanton Bern auf der Nase herum und verhöhnt mit den Plänen für Kohlekraftwerke die Regierung.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: