Terminator 5?

Der Terminator – Menschmaschine aus der Zukunft, bestehend aus flüssigem Metall. Wenn er zerschossen, zerstückelt oder sonst wie beschädigt wird, kann er sich einfach wieder zusammen setzen. Durch Hindernisse fließt er hindurch. Sein Auftrag: Gouverneur von Kalifornien werden den Sieg der Maschinen über die Menschheit zu sichern, indem er einen Atomkrieg auslöst und kleine Jungs umbringt.

Keine schöne Geschichte für Kinder. Aber in Japan gibt es jetzt ein Spielzeug, dass das Terminator-Feeling auch für Dreijährige erfahrbar macht. Lokuloku heißt das Ding, das sich aus einer Pfütze auf dem Boden zu einem ansehlichen kugelrunden Glitzerschwein entwickelt. Quecksilber ist hoffentlich nicht mit im Spiel, unangenehme Chemikalien wahrscheinlich schon.

(via: Jesus Presley, boingboing)

Advertisements

3 Responses to Terminator 5?

  1. daburna sagt:

    Ach du großer ….! Was ist das denn für ein bekloppter Schwachsinn?! Nanomaterial, daß sich seinen Ursprungszustand merkt. Wenn die das schon als Spielzeug rausbringen, muss das ja eigentlich in größerem Umfang marktreif sein.

  2. […] nicht von schlechten Eltern: Das Nanotechnologie-Schwein von […]

  3. Olli sagt:

    Hm, kann es nicht sein, dass das Schwein geschmolzen ist und der Film einfach rückwärts abgespielt wurde? So sieht es zumindest aus..

%d Bloggern gefällt das: