Quo vadis Birma?

Wer im Internet über politische Themen schreibt, hat häufig das Bedürfnis etwas in der Welt zu bewegen. An Aktionen wie „One-Post for Birma“ oder dem Blog Action Day zum Thema Umwelt beteiligen sich Zehntausende weltweit, um ihre „2 Cent“ für eine bessere Welt dazuzugeben. Etwas anderes ist es sich explizit politischen Themen zu widmen und hartnäckig Probleme zu recherchieren, auch wenn sich das Interesse der Massen-(medien) schon wieder anderen Themen zugewandt hat. Einige Blogs aus Deutschland und Frankreich haben jetzt Blog4Burma initiiert, damit die Probleme in dem Süd-Ost-Asiatischen Land nicht all zu schnell in Vergessenheit geraten.

Und was gibt es da zu berichten? Inadaequat schreibt über gefangene Schriftsteller, NewsHQ über die Reise des UN-Gesandten Gambari, Daburna über Rambo Teil 14, Birma News United über Birma-Berichte virtueller Medien …

6 Antworten zu Quo vadis Birma?

  1. czz sagt:

    Jede Meldung wird irgend wann zu Schrott , daher bemühen wir uns lediglich um permanente Erneuerung . Den Bloggern wird ja gerne seitens der Mainstream- Media vorgeworfen , die independent media blieben nicht beim Thema : Auch dies eine Motivation , „dran“ zu bleiben , und gemeissam weiter nach Burma zu blicken . Eher Langlauf als Sprint .

  2. Une ombre sur le Web

    B4B : Birma in virtual media IV qui me permet de faire la connaissance de Quecksilber ? Nein Danke ! et son article récapitulatif : Quo vadis Birma ?
    USA : suicide d’une adolescente et faux ami sur MySpace avec Pointblog ; Dave en parle auss…

  3. Olivier SC sagt:

    Et en France aussi ; chez moi par exemple ;)

    In France too ; you‘ welcome to have a look :)

  4. daburna sagt:

    Man sieht ja, wenn man die Tageszeitung aufschlägt, was von dem Thema geblieben ist. Ja, der berühmte Satz mit X. Und gerade nachdem ich mich an der Aktion Free Burma! beteiligt habe, muß danach mehr kommen, als das Thema einfach so fallen zu lassen, wie die Mainstreammedien.

  5. quecksilber sagt:

    Ich hoffe mein Artikel klingt nicht negativ. Soll er gar nicht, im Gegenteil. Viele Themen gehen in der Tagespresse geht recht schnell vorbei oder tauchen erst gar nicht auf. Ich wünsche jedenfalls viel Ausdauer und werde gerne die Berichte lesen.

    Salut Olivier, regrette, je seulement parle un peu francais. Merci pour mentionne mois :)

  6. daburna sagt:

    Ne, klingt er nicht.

%d Bloggern gefällt das: