Selbstmord mal anders

Gestern habe ich darüber berichtet, dass in Österreich Quecksilberthermometer eingesammelt werden. Von meinen Kollegen in anderen Länder, die sich mit Quecksilber beschäftigen, habe ich viele Rückmeldungen bekommen. In den USA und Schweden werden solche Sammelaktionen sehr intensiv betrieben. Die Health & Environmental Alliance in Brüssel und ihre Mitgliedsverbände wollen ähnliche Sammelaktionen in weiteren EU-Ländern durchsetzen.

Eine skurile Meldung kam heute vom ORF. Ein Mann in der Steiermark hat sich selber mit Quecksilber vergiftet, um den Verdacht auf seine Frau zu lenken. In kurzer Zeit hat er sechs Quecksilberthermometer zerbrochen. Gestorben ist er daran nicht und geistige Schäden hatte er offensichtlich schon vorher. Jedenfalls ist die Sache aufgeflogen und er steht nun wegen Verleumdung vor Gericht. Nur gut, dass der Verkauf von den Quecksilberthermometern bald verboten ist.

Eine Antwort zu Selbstmord mal anders

  1. […] in letzter Zeit kommen aus Österreich einige skurrile Kriminalgeschichte. Im sogenannten “Quecksilberprozess” wurde jetzt ein Mann wegen Verleumdung verurteilt. Er hatte sich selbst mit Quecksilber […]

%d Bloggern gefällt das: