:-) dank Quecksilber

Die Berliner Zeitung schreibt heute über die Entwicklung des :-) vor 25 Jahren.

Im Jahr 1982 machten sich Informatikstudenten im Onlineforum der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh, Pennsylvania, über Physik-Experimente lustig. Einer schrieb über Experimente im Fahrstuhl. Ein anderer meinte daraufhin, ein Fahrstuhl im Gebäudetrakt sei sogar schon mit Quecksilber verseucht und habe bereits Brandflecken. Das war ein Witz. Doch manche Kommilitonen nahmen den Hinweis ernst. Es folgte eine tagelange Debatte über die richtige und falsche Anwendung von Humor im Uni-Netz. Herausgekommen ist schließlich ein Zeichen, bestehend aus Doppelpunkt, Strich und Klammer, das heute jeder als Grinsezeichen versteht. Das Smiley, oder auch :-)

Eine Antwort zu :-) dank Quecksilber

  1. quecksilber sagt:

    Die KA-News aus Karlsruhe haben einen weiteren guten Artikel dazu geschrieben:
    http://www.ka-news.de/karlsruhe/news.php4?show=tom2007919-175K

    Und der Erfinder, Scott E. Fahlman äußert sich auf seiner Homepage zum :-)
    http://www.cs.cmu.edu/%7Esef/sefSmiley.htm

    Wikipedia findet sicher jeder selber.

%d Bloggern gefällt das: