Homöopathie

Ich muss sagen, dass ich die Grundidee von Homöopathie auf den ersten Blick nicht grade einleuchtend finde. „Ähnliches mit ähnlichem bekämpfen“ ist zwar ein schönes Schlagwort – aber warum sollte es funktionieren? Joachim Bublath wirft im ZDF einen sehr kritischen Blick auf diese Medizin. Er stört sich nicht nur an der nicht nachgewiesenen Wirkung, sondern auch an den Grundsubstanzen der Medikamente:

Extrakt aus faulendem Fleisch, Plazenta von Tieren und Menschen, zerstoßene Kakerlaken, Klapperschlangengift, Milben oder gar Hundekot. Zudem werden giftige Substanzen wie Quecksilber und Arsen verwendet.

Die Sendung behauptet, dass Homöopathie nicht besser wäre als der Placebo-Effekt von Medikamenten ganz ohne Wirkstoff. Immerhin gab dann aber noch einen Beitrag, der die medizinische Wirkung des Placebo-Effekts hervorhebt. Die Heilung stamme dann vor allem aus dem Vertrauen, das der Patient hat und der Zuneigung, die er erfährt. So etwas funktioniert auch bei Kleinkindern oder Tieren. In Brandenburg hat ein Homöopath jetzt größeres vor. Er will mit seinen Mitteln einen ganzen Landstrich von Quecksilber und anderen Schwermetallen reinigen, wie die Märkische Allgemeine schreibt. Viel Glück!

Advertisements

One Response to Homöopathie

  1. kl09 sagt:

    Ich kann dazu nur dies ergänzen:
    http://medctr.de/index.php?page=hom

%d Bloggern gefällt das: