Nine Eleven

Heute vor sechs Jahren flogen zwei Flugzeuge in die Türme des World Trade Centers in New York. Die Türme, in denen sich noch einige tausend Menschen befanden, stürzten ein. Was sich noch in den Türmen befand, plagt heute die Helfer von damals, wie Eva Schweitzer berichtet (Berliner Zeitung, Kölner Stadtanzeiger):

Vor der Baugrube des New Yorker World Trade Centers (WTC) hatten sich am Wochenende vor dem Jahrestag des Anschlags ein paar hundert Demonstranten versammelt. […] Es ging um die anderen Opfer des 11. September 2001. Um die, die erkrankten oder gar starben, weil sie beim Arbeiten in den schwelenden Ruinen des WTC giftige Luft atmeten, voller Asbest, Benzol, Blei, Quecksilber, beton- und glasfaserhaltigen Staubs.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: