Wo kommt Quecksilber her?

Okay, aus Thermometern. Aber wo kommt es ursprünglich her? Okay, aus Almadén. Aber wo kommt es noch ursprünglicher her? (Ich möchte mich nicht darüber Streiten ob Gott es geschaffen hat.) Das Hubble-Teleskop hat eine Supernova fotografiert. Der Spiegel erklärt, was bei einer solchen Sternenexplosion passiert:

Die Explosion selbst – und alle anderen Sternentode, die es bislang im Universum gab – spielen eine wichtige Rolle in der kosmischen Evolution: Ursprünglich gab es nur wenige, leichte Elemente im Weltall. Erst in den Sternen-Explosionen entstanden die chemischen Elemente, die schwerer als Eisen sind. Das gilt auch für alle Vorkommen dieser Elemente auf der Erde, etwa in unterirdischen Lagerstätten. Aber auch Kupfer, Quecksilber, Gold, Jod und Blei sowie alle schweren Elementen im Körper des Menschen entstanden in kosmischen Feuerwerken.

Advertisements

2 Responses to Wo kommt Quecksilber her?

  1. […] der Stern explodiert war … Nach der Supernova schwirrten die Elemente durch unendliche Weiten des Alls. Irgendwann bilden sich daraus dann wohl […]

  2. […] Tycho Brahe war ein bedeutender dänischer Astronom des 16. Jahrhunderts. 1572 entdeckte er eine Supernova,  1577 einen Kometen, weiterhin entwickelte er zahlreiche astronomische Instrumente. Mich […]

%d Bloggern gefällt das: