Es geht auch ohne: Chlor-Werk in Marl umgerüstet

Ein Lob an Vestolit in Marl, die in ihrem Chlor-Werk kein Quecksilber mehr verwenden.

Ständig steigende Strompreise, hohe Fixkosten der „Altanlage“ und die damit verbundenen wirtschaftliche Konsequenzen für das Unternehmen liefern gute Gründe für eine rasche Umstellung. „Die Neuanlage wird bei gleicher Produktion erheblich weniger Strom benötigen“, so Dr. Träger. „Nach der Umrüstung steht eine um 20 % höhere Jahreskapazität zur Verfügung.“

Europaweit haben die Chlor-Hersteller sich selbst verpflichtet, bis 2020 die Quecksilberanlagen umzurüsten. Zur Zeit laufen in Deutschland noch sieben Anlagen mit Quecksilbertechnik.

Advertisements

One Response to Es geht auch ohne: Chlor-Werk in Marl umgerüstet

  1. […] der Firma LII Europe stößt seit Jahren mehr Quecksilber aus, als zulässig ist. Seitdem Marl umgestellt ist, ist es das dreckigste Werk in […]

%d Bloggern gefällt das: